Für Sicherheit rund um die Rennstrecke…

dafür steht der MSF Eschberg e.V.

Seit mittlerweile mehr als 40 Jahren sind die Motorsportfreunde Saarbrücken Eschberg e.V. (kurz MSF Eschberg e.V) im nationalen und internationalen Motorsport in den verschiedensten Funktionen im Einsatz.

 

Die Anfänge

Unsere „Pioniere“ begannen in den sechziger Jahren als Mitglieder des Mannheim-Heidelberg-Sports-Touring-Club (MHSTC) mit aktiven Motorsport. Sie fuhren Rundstreckenrennen oder waren im Bereich der Streckensicherung, der Dokumentenabnahme und der Zeitnahme tätig. In den späteren Jahren wurden die Sportwarte des heutigen MSF Eschberg e.V zum Teil als Technische Kommissare für die Prüfung und technische Abnahme der Rennfahrzeuge eingesetzt.

Im Laufe der Jahre entstand eine Stammmannschaft von 35 Saarbrückern – größtenteils Eschberger oder ehemalige Eschberger- und weiteren 20 Motorsportfans aus allen Teilen Deutschlands, die gemeinsam ihrem Hobby nachgehen.

Der eigene Weg

Im Jahr 1990 gründeten die „Saarbrücker“ dann den eigenen Club Motorsportfreunde Saarbrücken-Eschberg. Während man in den Anfangsjahren ausschließlich auf dem Hockenheimring im Einsatz war, verlagerte sich das Einsatzgebiet in den letzten Jahren immer mehr auf den legendären Nürburgring. Hier werden die Sportwarte sowohl auf der Grand Prix Strecke als auch auf der Nordschleife eingesetzt. Heute fährt der MSF Eschberg e.V mit bis zu 60 eigenen Sportwarten zu den großen Motorsportveranstaltungen am Nürburgring.

Nach vielen Jahren als Interessengemeinschaft wurde beschlossen, dass sich der MSF Eschberg als Verein eintragen lässt. Am 26.02.2014 fand die Gründungssitzung des MSF Eschberg e.V statt.  Am 28.04.2015 wurde der MSF Eschberg letztendlich als Verein eingetragen.

Kurz drauf wurde der MSF Eschberg e.V als Ortsclub im ADAC Saarland anerkannt.

Im April 2014 beantragte der MSF Eschberg bei dem Finanzamt Saarbrücken die Gemeinnützigkeit, die  im Juli 2014 anerkannt wurde.

Die Aufgaben

Bei vielen Großveranstaltungen - wie Formel1, DTM, 24H Rennen, Truck GP, Oldtimer GP usw.- sind die Eschberger mit Flaggen, Feuerlöschern und Funkgeräten direkt an der Rennstrecke im Einsatz. Doch neben der reinen Streckensicherung gehören auch andere Aufgaben zum abwechslungsreichen Einsatzgebiet der Eschberger Motorsportler.  Hierzu gehören das Fahren der Presse Shuttle, Kontrolle zu Sicherheitsbereichen und der Boxengasse, Aufsicht im Parc-fermé und Tätigkeiten in der Race Control.Daneben werden die Sportwarte des MSF Eschberg e.V regelmäßig bei Veranstaltungen im Kartsport im ganzen südwestdeutschen Raum angefragt. Auch im Ralleysport (WRC) oder im Zweiradrennsport (Supermoto) sind unsere Mitglieder immer wieder gerne im Einsatz.

Die Ausbildung

Damit unsere Sportwarte ihr Hobby sicher ausüben können, werden sie jährlich in Kooperation mit dem ADAC Saarland ausgebildet und müssen sich regelmäßig der Prüfung für Sportwarte der Streckensicherung unterziehen. Dabei wird Fachwissen aus dem Motorsport und dem Rettungsdienst vermittelt. So sind unsere Sportwarte in der Flaggenkunde, dem löschen von Bränden und in der ersten Hilfe immer auf dem neusten Stand. Nur mit dieser Ausbildung darf man an den großen internationalen FIA-Veranstaltungen teilnehmen. 

Das Clubleben

Wie im Saarland üblich, wird auch bei uns die „Vereinsmeierei“ groß geschrieben. Wir treffen uns regelmäßig am 1.Freitag um 19:00 Uhr im Bürgertreff Eschberg (im Keller der Grundschule Eschberg, Rostocker Straße 97, 66121 Saarbrücken) zu unseren Monatssitzungen. Dabei werden aktuelle Motorsportereignisse besprochen, die nächsten Veranstaltungen geplant oder gemütlich ein Bierchen getrunken. Außerdem veranstalten wir für unsere Mitglieder eigene Kart-Fun-Events, feiern gemeinsame Parties oder verbringen erholsame Wochenendausflüge in gemütlichem Rahmen zusammen. Auf den Eschberger Familienfesten unterstützen wir den Hofplatzverein mit unserem umfangreichen Material (Zelte, Elektrik, uvm. ) und betreiben seit vielen Jahren den Bierstand.

Wer sich für Motorsport interessiert oder uns nur Kennenlernen möchte, ist herzlich zu unseren Sitzungen eingeladen.